Unsere besonderen Klassenerlebnisse 2019/20:

30.01.2020
22.01.2020
22.01.2020

Das Bauernhausmuseum           22.01.2020

Ich war mit meiner Klasse im Bauernhausmuseum.
Dort haben wir Brötchen selber gebacken in einer kleinen Hütte.
Zuerst kamen in eine große Schüssel Mehl, Hefe, Wasser und Salz.
Dann durfte Lieselotte Mehl auf die Tische verteilen.
Nun gingen wir auch an die Tische und bekamen den Teig.
Den Teig kneteten wir zu einem flachen Brötchen und legten es auf ein Tablett.
Das Tablett kam dann in den Ofen.
Der Ofen heizte nicht mit Strom, sondern mit Holz.
Zum Schluss bekamen wir die warmen Brötchen und haben sie gleich gegessen.
Es war toll.
Ida
 
Klassenbesuch im Bauernhausmuseum.
Wir sind alle zu Fuß dorthin gegangen. Es gab viel zusehen. In der Mühle haben wir Mehl gemahlen. Danach waren wir im Backhaus und haben Brötchen gebacken. Die Leute haben früher Fleisch und Wurst wegen der Mäuse an die Decke gehängt. Im Haus waren auch ihre Kühe und sie hatten fast immer Feuer an.
LEO
 
Das Bauernhausmuseum
Ich bin mit meiner ganzen Klasse im Bauernhausmuseum gewesen. Da haben wir Brötchen gebacken. Das geht so: Als Erstes sind wir in die Mühle gegangen. Da haben wir das Mehl gemahlen. Dann ist meine Klasse in die Bäckerei gegangen. Dort wurden von uns die Brötchen gebacken. Dafür brauchten wir unser Mehl, Salz, Hefe, Zucker und Wasser. Die Hefe musste aufgehen, bis man Bläschen sieht. Dann haben wir den Teig hergestellt. Wir mussten daraus Brötchen kneten. Jetzt mussten sie nur noch in den Ofen. Am Ende durfte die Klasse die Brötchen essen. Es war toll!
Amelie
 
Das Brot backen  
Ich bin mit meiner Klasse ins Bauernhausmuseum gegangen.
Wir gingen in eine Windmühle. In der Mühle haben wir an einer kleinen Mühle gekurbelt.                       Da kam Mehl heraus. Im Backhaus haben wir daraus mit Hefe, Wasser und etwas Salz einen Teig gemacht. Danach mussten wir den Teig kneten. Ungefähr 12 Minuten musste er gebacken werden. Das Brot war sehr lecker.              
Malte, 23.1.2020
 
 
20.12.2019
20.12.2019

 Die Drittklässler haben einen Weihnachtsmarkt in der Schule gemacht. Neben uns, den Raben, standen die Elche. Die haben auch schöne Sachen verkauft. Als erstes ist fast keiner zu unserem Stand gekommen, aber auf einmal waren ganz viele Kinder gleichzeitig da. Wir hatten Sternkugeln, die haben 50 ct. gekostet und wir hatten Schneemänner aus Wäscheklammern mit oder ohne Weihnachtskarte. Außerdem gab es Vögel aus Leder für 1 Euro. Wir haben alles zusammen mit den Eltern selbst gebastelt. Die meisten Kinder haben die Sternkugeln gekauft. Das Verkaufen hat uns allen sehr viel Spaß gemacht!

Und das Tollste ist: Alle dritten Klassen zusammen haben über 1000 Euro für das Projekt Simunye in Afrika eingenommen.
Auf den Fotos seht Ihr Kinder der Rabenklasse und der Enten. Fröhliche Weihnachten!
 
 
23.09.2019
27.09.2019

Die Klasse 4b hat eine Klassenfahrt nach Wangerooge gemacht.

Unser ausführliches Inseltagebuch könnt ihr hier herunterladen: Click

Eure Regenbogenklasse